Schlusswort

In dieser Serie haben wir eine Einführung in InnerSource gegeben. InnerSource wendet Open Source Praktiken und Prinzipien auf die firmeninterne Softwareentwicklung an. Es bietet Nutzern eine zusätzliche Option, speziell wenn Produktionsteams nicht in der Lage sind, ein erforderliches Requirement im notwendigen Zeitraum zu liefern. Erfolgreiche InnerSource Projekte betreffen Produkt Owner und https://github.com/InnerSourceCommons/InnerSourceLearningPath/blob/master/trusted-Committer/01-Introduction.asciidoc [Trusted Committer] vom Hostteam sowie ein https://innersourcecommons.net/learn/learning-path/contributor/01 [Contributor] vom Gastteam. Richtig betriebenes InnerSource bietet beiden teilnehmenden Teams viele Vorteile. Die Schlüsselprinzipien, nach denen gut geführte InnerSource Projekte funktionieren, sind freiwilliger Code-Beitrag und Mentoring Fokus.

Während diese Serie einen allgemeinen Überblick über InnerSource enthält, gibt es viele weitere wichtige Details, um InnerSource in Ihrem Team erfolgreich zu praktizieren. Wenn Sie über Entwicklungen in InnerSource und die damit verbundenen Best Practices auf dem laufenden gehalten werden möchten, laden wir Sie herzlich zu den http://innersourcecommons.org [InnerSource Commons] ein. Weiterhin betreibt die InnerSource Commons Foundation einen Slack-Kanal, sowie eine InnerSource Working Group die sich mit erfolgreichen InnerSource Patterns befasst, und veranstaltet jedes Jahr mehrere Treffen. Ihre Teilnahme an den InnerSource Commons ist eine großartige Möglichkeit, um mit den neuesten Entwicklungen in InnerSource auf dem laufenden zu bleiben.

Contributors